Branchenblitz Header

Detaileintrag


ALTEN- UND PFLEGEHEIM ELIM

Umsorgt im Alter
Für Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, ihren Alltag in einer eigenen Häuslichkeit zu bewältigen, ist es am schönsten, in der eigenen Familie aufgefangen und betreut zu werden. Das ist in unserer Zeit aus unterschiedlichsten Gründen nicht immer möglich. Darum sind stationäre Pflegeeinrichtungen, wie unsere ELIM Seniorencentren, unverzichtbar, um Menschen mit einem umfassenden Hilfebedarf angemessen zu begleiten, vor Vereinsamung zu bewahren und die vorhandenen Ressourcen zu fördern.

Die ELIM Seniorencentren möchten diesen Menschen eine neue Heimat werden, in der sie liebevolle Begleitung und kompetente Pflege in einem Klima der Wertschätzung und Akzeptanz erfahren.

Wir möchten den Angehörigen unserer Bewohner bei der Bewältigung der auch für sie schwierigen Situation bei Bedarf beistehen.

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über die Standorte und Angebote der ELIM Seniorencentren.
Bei Interesse und weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die jeweilige Einrichtung.

Ihr Diakonieleiter

Ambulanter Pflegedienst ELIM mobil

Die eigene Wohnung, das eigene Haus - das eigene Zuhause - ist von unschätzbarem Wert und vermittelt uns ein Gefühl von Eigenständigkeit und Heimat. Manchmal, wenn unsere Kräfte nachlassen oder Krankheiten unsere Möglichkeiten einschränken, sind wir auf Hilfe von außen angewiesen. ELIM mobil bietet ihnen solche Hilfe. Sei es Hilfe bei der Bewältigung der Hausarbeit, medizinische Behandlungspflege, etwa nach einem Krankenhausaufenthalt, oder bei eintretender Pflegebedürftigkeit - wir stehen Ihnen kompetent zur Seite und stellen sicher, dass Sie in Ihrer Wohnung möglichst eigenständig und im Kreis Ihrer Familie leben können.

Informieren Sie sich auf den kommenden Seiten über die Angebote unserer Pflegedienste ELIM mobil in Hamburg und Norderstedt.

Diakonissenmutterhaus Elim
Die Gründerpersönlichkeiten der heutigen Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland wollten den Menschen in ihren vielfältigen körperlichen und seelischen Nöten beistehen.

Darum begründeten sie 1893 eine engagierte Gemeindearbeit und ein Diakonissen-mutterhaus. Die ersten Diakonissen arbeiteten in der Pflege allein stehender, hilfsbedürftiger Frauen. In den folgenden Jahrzehnten stieg die Zahl der Schwestern auf 230, sie wurden in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen tätig: Alten- und Krankenpflege und den hiermit verbundenen Arbeitsfeldern (Labor, Küche, Hauswirtschaft, Verwaltung etc.), Kinder-, Erholungs- und Gemeindearbeit, Privatpflegen.

Heute begleiten die Elim-Diakonissen mit ungebrochenem Interesse die Arbeit der Elim-Diakonie und der Gemeinde. Der ehrenamtliche Einsatz überwiegt, die Fürbitte gehört zu den Kernkompetenzen. Als Elim-Diakonissen nehmen wir die Herausforderung an, die Berufung, unter der wir begonnen haben, unter den Bedingungen des Hier und Jetzt zu leben. Die Arbeit in den Einrichtungen liegt längst in den Händen freier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir stehen hinter ihnen.

Galerie

Es wurde noch keine Galerie angelegt.
So finden Sie uns: