Branchenblitz Saarland

Das Saarland ist mit etwas weniger als einer Million Einwohnern nach Bremen das bevölkerungsärmste Bundesland Deutschlands. Eine Gesamtfläche von 2.570 Quadratkilometern macht es außerdem zum kleinsten Flächenstaat der Bundesrepublik. Im Nordosten ist das Bundesland vollständig von Rheinland-Pfalz umschlossen, im Süden grenzt es an Frankreich. Landeshauptstadt und zugleich bevölkerungsreichste Stadt ist Saarbrücken.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken bietet Besuchern neben langen Promenaden am Flusslauf der Saar eine historische Altstadt mit zahlreichen Barockbauten. Im einst als Fürstenresidenz erbauten Schloss Saarbrücken befindet sich heute das Historische Museum des Bundeslandes und zahlreiche Restaurants. Auch kleinere Städte wie Saarlouis oder Homburg laden zum Entdecken ein.

Geographisch ist das Saarland vor allen Dingen durch seine Hügel- und Flusslandschaften geprägt.

Gemeinsam mit Hessen und Rheinland-Pfalz hat das Bundesland die größte Waldfläche im Verhältnis zu seiner Gesamtfläche. Insbesondere die Ausläufer des Schwarzwalds im Südosten des Bundeslandes locken heute zahllose Wanderer und Radfahrer an. Aus dem Süden kommend durchfließt die namensstiftende Saar das Bundesland gen Norden und schafft entlang ihres Flusslaufs sehenswerte Naturlandschaften. Die Große Saarschleife bei Mettlach ist eines der Wahrzeichen des Bundeslandes und ebenso beliebtes Fotomotiv.

Im Vergleich zu den traditionellen „alten Bundesländern“ blickt das Saarland auf eine relativ kurze Geschichte zurück. Erst 1955 trat es nach einem Volksentscheid der Bundesrepublik bei. Bis zu diesem Zeitpunkt stand das Saarland im Zuge seiner Herauslösung nach dem zweiten Weltkrieg unter einer von Frankreich kontrollierten, teilautonomen Verwaltung.

Aufgrund der geographischen Nähe zu Deutschlands größtem westlichen Nachbarn und den engen kulturellen Verflechtungen ist der Einfluss Frankreichs auf das Saarland noch heute deutlich erkennbar. Die französische Sprache hat im Saarland den Rang einer inoffiziellen zweiten Landessprache, die im schulischen Unterricht verpflichtend gelehrt wird. Alltäglich pendeln tausende Franzosen und Saarländern zu Ihrem Arbeitsplatz auf der anderen Seite der Grenze.

Mit der schrittweisen Einstellung der Kohleförderung sah sich das kohlereiche Saarland im 20. Jahrhundert großen Herausforderungen ausgesetzt. Heute hat das Saarland seinen wirtschaftlichen Strukturwandel vollendet und ist mittlerweile eines der Bundesländer mit der dynamischsten Wirtschaftsentwicklung. Neben der bis heute fortdauernden Schwerindustrie fördert das Land vorrangig die sich entwickelnde Informationsindustrie.

Hier eintragen, Ihre Vorteile: mehr Kunden!

Das überregionale Branchenbuch in Saarland:

Unsere Paketleistungen

*Rechnungstellung erfolgt jährlich im Voraus. Sie schliessen einen 1 Jahres Vertrag ab inkl. Verlängerungsoption.