Branchenblitz Brandenburg 

Brandenburg ist das fünft größte Bundesland Deutschlands und misst eine Fläche von 29,654 Quadratkilometern. Im Westen bildet die Elbe die Grenze zu Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Im Osten trennen Oder und Neiße die Mark vom Nachbarland Polen. Im Norden grenzt es an Mecklenburg-Vorpommern und im Süden an Sachsen, in der Mitte umschließt es die Bundeshauptstadt Berlin.

Gegründet wurde Brandenburg nach der Wiedervereinigung Deutschlands, im Jahr 1990. Heute leben in Brandenburg ca. 2,5 Millionen Menschen. Die Landeshauptstadt Potsdam ist mit 178.089 Einwohnern die größte Stadt. Die zweit größte Stadt ist Cottbus, im Südosten des Landes. Gefolgt vom Namensgeber, Brandenburg an der Havel. Rang vier belegt die Grenzstadt Frankfurt an der Oder. Das Zentrum der Wirtschaft ist die Region um den Flughafen Schönefeld. Trotz der Schlagzeilen um die Flughafenbaustelle ist die Region erfolgreich. Unternehmen wie Rolls Royce oder MTU haben Standorte in der Region.

Im Vergleich mit den Neuen Bundesländern kann Brandenburg überzeugen, 2018 stieg die Wirtschaftsleistung um 1,4%. Mit einer Arbeitslosenquote von 5,4% liegt das Land unter dem Ostdeutschen Durchschnitt. Doch es gibt ein deutliches Gefälle zwischen dem Berliner Umland und den ländlichen Regionen.

Felder und Kiefernwälder bestimmen das Land. Die Landschaft ist Flach und wurde durch die Eiszeitgletscher Geprägt. Die Endmoränen bilden heute die höchsten Erhebungen. In der Lausitz zählt die Braunkohle zu den wichtigen Wirtschaftsbereichen. Große Windparks und Solaranlagen künden von einer neuen Zeit. Der Tourismus gewinnt stetig an Bedeutung. Die beliebteste Region Brandenburgs ist der Spreewald. Dort leben vor allem Sorben, die noch heute die sorbische Sprache und Tradition am leben erhalten.

Ihre Kultur erstreckt sich südlich vom Spreewald bis in die Oberlausitz. Die ehemaligen Tagebaugruben dort werden geflutet und in einigen Jahren entsteht hier die größte Seenlandschaft Deutschlands. Für Wasserwanderer sind Havel, Spree und die Dahme Gewässer längst keine Geheimtipps mehr als 13% der Oberfläche Brandenburgs bilden Seen und Flüsse.

Die Vielfalt des Landes zeigt sich auch an der Architektur. Burgen, Kirchen und Städte aus dem Mittelalter reihen sich an die Schlösser und Gärten der Preußen. Vom Park Sanssouci über das Holländerviertel bis zur Glienicker Brücke, in Potsdam ist die Geschichte des Landes auf engstem Raum vertreten. Seit der Wende 1990 stellt die SPD den Ministerpräsidenten. Diemtar Woidke führt bereits sein drittes Kabinett. Die aktuelle Koalition besteht neben der SPD aus der CDU und den Grünen.

Hier eintragen, Ihre Vorteile: mehr Kunden!

Das überregionale Branchenbuch in Brandenburg:

Unsere Paketleistungen

*Rechnungstellung erfolgt jährlich im Voraus. Sie schliessen einen 1 Jahres Vertrag ab inkl. Verlängerungsoption.